Sommer-Special: Gratis Verdunkelungsrollo oder Netzmarkise zu jedem Dachfenster. ✅ Jetzt Angebot sichern! ✅

Probleme & Hilfe

Alle Artikel
https://images.prismic.io/lich-webpage/125d8748-c4ab-406a-8199-89d029876f3d_Erka%CC%88ltung+durch+Dachfenster+Zugluft.jpg?auto=compress,format&rect=0,171,2052,1026&w=1800&h=900

Erkältung durch Zugluft durch Dachfenster?

Können Sie sich wirklich durch die Zugluft durch Ihre Dachfenster erkälten? Wir alle kennen es: Einmal lüften für den Durchzug oder die zu kalte Klimaanlage und schon naht die Erkältung mit laufender Nase und stechenden Halsschmerzen. Wahrheit oder Mythos, dass Sie sich über Zugluft durch Dachfenster erkälten?

Mythos: Erkältung durch Dachfenster Zugluft

Widmen wir uns dem Mythos, dass wir uns durch Zugluft erkälten. Tatsächlich ist es so, dass Sie sich über die Zugluft durch Ihre Dachfenster nicht erkälten können. Es sind Viren oder Bakterien, die ganz alleine dazu führen, dass wir Krankheitssymptome entwickeln, daran ist keine Zugluft beteiligt. Befinden Sie sich in der Nähe von Dachfenstern und bekommen Zugluft ab, kann diese die Symptome höchstens unterstützen, allerdings nicht auslösen.

Warum hält sich der Mythos, dass wir uns durch Zugluft erkälten?

Wenn Zugluft eindeutig keinen Einfluss auf eine Erkältung hat, wieso hält sich der Mythos so hartnäckig? Zugluft durch Dachfenster kühlt den Körper aus, weswegen die Aussage, dass wir uns auf diese Weise erkälten überhaupt existiert. Befinden wir uns in der Nähe von Dachfenstern und stehen in der Zugluft frösteln wir und dieses Frösteln ist meist die erste Erscheinung einer sich anbahnenden Erkältung. Hierbei reagiert das Immunsystem mit Signalstoffen, die dazu führen, dass unser Körper die innere Wärme reguliert. Dies geschieht zum Beispiel, indem sich die Blutgefäße verengen, damit weniger Wärme abgegeben wird und wir somit nicht auskühlen. Wenn wir also schon frösteln und dann noch Zugluft durch Fenster gelangt und wir in genau dieser stehen, wirken die Viren meist erst so richtig und wir erkälten uns endgültig. Daher kommt die Einbildung, dass wir uns durch Zugluft erkälten.

Hat Zugluft durch Dachfenster Vorteile?

Da fragt man sich doch, ob Zugluft überhaupt irgendwelche Vorteile hat, wenn sie durch die geöffneten Dachfenster zieht? Tatsächlich hat Zugluft den Vorteil, dass das Lüften die Viruskonzentration in der Luft verringert. Daher stecken wir uns auch eher in einem schlecht gelüfteten Raum von anderen Personen an. In einem gut gelüfteten Raum, in dem auch mal Zugluft herrscht, ist die Viruskonzentration geringer und somit sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns bei geöffneten Dachfenstern mit Zugluft bei unseren Mitmenschen anstecken.

Unterschiedliche Reaktionen auf Zugluft

Auch wenn wir den Mythos, dass wir uns über Zugluft erkälten, eben widerlegt haben, reagieren Menschen unterschiedlich auf Zugluft. Während die einen Zugluft als angenehm empfinden und sich daher extra in die Nähe der Dachfenster begeben, empfinden andere die Zugluft als störend und unangenehm. Dass manche Personen empfindlicher auf Zugluft reagieren, resultiert aus einer verschiedenen Hautfeuchtigkeit. Bei eher hoher Hautfeuchtigkeit ist es wahrscheinlicher, dass durch die offenen Dachfenster und die herrschende Zugluft Nackenspannungen aufkommen. Durch die kühle Luft auf der warmen, feuchten Haut werden wir abgekühlt, was bei vielen Personen besonders an heißen Sommertagen zu einem sehr angenehmen Gefühl führt. Die Reaktion unseres Körpers ist allerdings so, dass sich durch die kühle Luft auf der warmen Haut die Blutgefäße im Nackenbereich zusammenziehen und sich die darunterliegenden Muskeln verspannen. Dachfenster mit Zugluft können sich somit negativ auf das Wohlergehen auswirken und indirekt zu Nackenverspannungen führen.

Was tun, um Dachfenster Zugluft zu vermeiden?

Was tun, um Dachfenster Zugluft zu vermeiden?

Was tun, um Zugluft durch Dachfenster zu vermeiden?

Auch wenn wir bei einem gesunden Immunsystem und einer guten Abwehrkraft Zugluft durch Dachfenster gut vertragen, möchten manche diese Zugluft trotzdem gerne vermeiden. Zugluft können wir beim Lüften leider nicht vermeiden, da diese für den Austausch der verbrauchten durch frische Luft verantwortlich ist. Was man vermeiden kann, ist das Frösteln bei Zugluft. Entweder entfernt man sich weit genug von den Dachfenstern, um nicht direkt im Zug zu stehen oder man kann auch den Raum verlassen, um die Zugluft zu umgehen. Alternativ können Sie sich auch etwas überziehen, um die Zugluft besser auszuhalten. Schützen Sie dabei den Nacken besonders gut, um Nackenverspannungen vorzubeugen. Während der warmen Sommertage sollten Sie darauf achten, dass der Ventilator nicht direkt auf Sie gerichtet ist oder Sie sich nicht direkt in der Zugluft durch die Dachfenster befinden, um das Gefühl der "Erkältungsgefahr" durch Zugluft zu vermeiden. Das Gleiche gilt auch für die Klimaanlage, auch wenn die kühle, zirkulierende Luft, die direkt auf die Haut trifft, im ersten Moment sehr angenehm ist. Besonders aber, wenn wir schwitzen, sollten wir darauf achten, dass wir uns nicht direkt in der Zugluft befinden.

Die 2 Minuten Anfrage

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Icon Rakete