Dachausbau

Alle Artikel
https://images.prismic.io/lich-webpage/53f3a00a-c304-40d3-a3b9-fce38db4985a_Eine+nachtra%CC%88gliche+Etage+bauen.jpg?auto=compress,format&rect=11,0,1728,864&w=1800&h=900

Eine nachträgliche Etage bauen

Benötigen Sie mehr Wohnraum in Ihrer Immobilie, aber wollen keine neue Immobilie beziehen? Dann können Sie auch eine nachträgliche Etage bauen, wodurch Sie mehr Wohnraum in Ihrer jetzigen Immobilie erzielen. Da es nicht gerade günstig ist, eine nachträgliche Etage zu bauen und auch einige Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um eine nachträgliche Etage zu bauen, haben wir Ihnen hier alle Informationen zusammengefasst.

Warum sollte ich eine nachträgliche Etage bauen?

Der häufigste Grund, warum Hausbesitzer eine nachträgliche Etage bauen, ist natürlich der Gewinn von mehr Wohnraum. Zwar können Sie auch, anstatt eine nachträgliche Etage zu bauen, eine komplett neue Immobilie bauen lassen oder einen Anbau an Ihre derzeitige Immobilie hinzufügen, jedoch kommt es Sie in diesem Fall günstiger eine nachträgliche Etage zu bauen. Ebenfalls bringt das Bauen einer nachträglichen Etage den Vorteil, dass Sie die Energieeffizienz Ihrer Immobilie steigern können, was sich zusätzlich in Ihren dadurch sinkenden Heizkosten zeigen wird. Dies wiederum spiegelt sich auch in der Wertsteigerung Ihrer Immobilie wider, durch das nachträgliche Bauen einer Etage.

Möglichkeiten, um eine nachträgliche Etage zu bauen

Je nach Ihrer Dachform der momentanen Immobilie gibt es jeweils eine Möglichkeit eine nachträgliche Etage zu bauen. 

Komplett neue Etage bauen

Bei dieser Variante wird eine komplett neue Etage in Ihrer Immobilie gebaut, indem das alte Dach abgetragen wird und neue Wände hochgezogen werden, um eine nachträgliche Etage zu bauen. Wurden die Wände für das Bauen der nachträglichen Etage aufgestellt, wird entweder ein Teil des alten Daches neu konstruiert oder aber auch einfach ein komplett neues Dach aufgesetzt. Sie können auch nur ein Teil Ihrer Immobilie als nachträgliche Etage ausbauen lassen und den anderen Teil als eine Art Dachbalkon ausbauen lassen. Dennoch müssen Sie hierbei auch beachten, dass die Statik Ihrer Immobilie durch das Bauen der nachträglichen Etage auch ausreichend stabil sein muss. Ist Ihr Haus in einem schlechten Zustand, wird Ihnen natürlichen davon abgeraten eine nachträgliche Etage zu bauen. Die Beurteilung, ob das Bauen einer nachträglichen Etage sinnvoll und empfehlenswert ist, kann Ihnen ein Statiker liefern.

Flachdach wird zum Steildach

Besitzen Sie ein Flachdach, können Sie, um eine nachträgliche Etage zu bauen, auch eine Steildachkonstruktion auf Ihr Flachdach bauen lassen. Auch hier ist natürlich die Statik Ihres Hauses ausschlaggebend dafür, ob der Statiker grünes Licht für den Bau der nachträglichen Etage gibt. Durch den Bau einer Steildachkonstruktion erzielen Sie ebenfalls mehr Wohnraum durch den dadurch entstehenden nachträglichen Bau einer Etage.

Voraussetzungen, um eine nachträgliche Etage zu bauen

Neben dem bereits erwähnten Aspekt, dass Ihre Immobilie auch statisch die neue Last des nachträglichen Baus einer Etage aushält, gibt es noch weitere Voraussetzungen, welche Sie erfüllen müssen, um eine nachträgliche Etage zu bauen. Wurde Ihr Plan genehmigt und wurde Ihnen somit das nachträgliche Bauen einer Etage vorerst erlaubt, dann geht es nun an die Details, welche Sie erfüllen müssen. Das können zum einen das Einhalten der nötigen Abstände und Höhen beim nachträglichen Bau einer Etage sein oder aber auch, ob das Bauen einer nachträglichen Etage auch innerhalb der erlaubten Geschosszahl liegt. Zudem stellt sich die Frage, ob Sie auch die energetischen Standards beim Bau einer nachträglichen Etage einhalten oder auch die Anforderungen an den Schall- und den Brandschutz. Somit gibt es einige Voraussetzungen, welche Sie erfüllen müssen, um eine nachträgliche Etage zu bauen.

Kosten, um eine nachträgliche Etage zu bauen

Pauschal kann gesagt werden, dass durchschnittliche Kosten, um eine nachträgliche Etage zu bauen zwischen 800 und 1800 Euro pro Quadratmeter liegen. Je nach weiteren Aspekten oder auch zusätzlichen Wünschen können die Kosten für den Bau einer nachträglichen Etage auch stark variieren und deutlich in die Höhe steigen. Faktoren, welche die Kosten für den nachträglichen Bau einer Etage beeinflussen, sind zudem die Form Ihres Daches, nötige Maßnahmen, wie zum Beispiel der Wärmeschutz oder aber auch der allgemeine Innenausbau für den Bau einer nachträglichen Etage. Hinzu kommen natürlich auch die Kosten für die Planung des Baus einer nachträglichen Etage, welche bei einem Haus von 100 Quadratmeter circa 10.000 Euro betragen. Weitere 2.000 Euro kommen noch für die Nachweise des Brand- und Schallschutzes sowie des Wärmeschutzes des Baus der nachträglichen Etage hinzu. Die Kosten für den Statiker, welcher Ihre Immobilie für den Bau einer nachträglichen Etage überprüfen muss, müssen Sie ebenfalls mit circa 2.000 Euro einkalkulieren. Je nach vorhandenen Dokumenten des Hauses können die Kosten aber nochmals um 50 Prozent steigen. Auch wenn Sie gegebenenfalls Teile Ihres alten Daches wieder verwenden können, müssen Sie dennoch Kosten für das neue Dach beim Bau einer nachträglichen Etage mit einberechnen. 

Das sollten Sie beachten, wenn Sie nachträgliche eine Etage bauen

Auch wenn Sie die nötigen Voraussetzungen für das Bauen einer nachträglichen Etage erfüllen, gibt es dennoch ein paar Aspekte, welche Sie beachten sollten. Denn der Bau einer nachträglichen Etage benötigt in den meisten Fällen eine Baugenehmigung, da die Bausubstanz Ihrer Immobilie verändert wird. Der Bebauungsplan gibt Ihnen Auskunft darüber, wie viele Etagen und in welche Höhe diese überhaupt erlaubt sind in Ihrer Wohngegend, da davon die Genehmigung nachträglich eine Etage zu bauen abhängt. Im Bebauungsplan können Sie auch Informationen über die Material- und Farbwahl für das Bauen einer nachträglichen Etage vorfinden. Wünschen Sie den Bau einer nachträglichen Etage, dann können Sie während dieser Zeit auch in Ihrer Immobilie wohnen bleiben. Generell dauert es nur ein paar Tage, eine nachträgliche Etage zu bauen. Wie groß der Bau einer nachträglichen Etage schlussendlich ausfällt, kommt allerdings ganz auf die Größe Ihres Daches an. Denn die Dachneigung sowie die Grundfläche Ihrer Immobilie wirken sich auf die Größe einer nachträglichen Etage aus.

Die 2 Minuten Anfrage

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Check Icon

Zahlung nach Montage

Check Icon

15 % BAFA Förderung

Check Icon

Zertifizierte Montage

4,88 /5

ProvenExpert Logo
ProvenExpert Logo

Unsere Kunden haben wir bereits von uns überzeugen können. Lesen Sie selbst, was diese über uns zu sagen haben oder lassen Sie sich einfach von unserer Kompetenz und Arbeitsweise beeindrucken.

Icon Rakete
Lichtwunder hat 4,89 von 5 Sternen 248 Bewertungen auf ProvenExpert.com