Dachausbau

Alle Artikel
https://images.prismic.io/lich-webpage/f0fad90f-9850-4376-b2b4-15f73d342d40_Dacheindeckung+Arten+%26+Kosten.jpg?auto=compress,format&rect=0,176,1098,549&w=1800&h=900

Dacheindeckung Arten und Kosten

Beim Hausbau oder der Haussanierung darf die Dacheindeckung nicht vergessen werden, wobei zwischen diversen Dacheindeckung Arten und Kosten unterschieden wird. Die diversen Arten der Dacheindeckung unterscheiden sich aber nicht nur in ihrer Optik und ihrer Beständigkeit, sondern auch die Kosten der Dacheindeckung hängen von der gewählten Art ab.

Vergleich Dacheindeckung Arten

Bei der Auswahl der Dacheindeckung spielen neben der Optik natürlich auch die Arten und Kosten der Dacheindeckung eine wichtige Rolle. Je nach Dacheindeckungsart fallen die Kosten unterschiedlich hoch aus. Ganz grob müssen Sie für die Dacheindeckung Kosten von 100 Euro bis 310 Euro pro Quadratmeter mit einkalkulieren. Diese groben Gesamtkosten ziehen bereits das Material, den Dachdecker sowie das Gerüst für die Dacheindeckung mit ein. Damit Sie den Überblick über die Dacheindeckungsarten nicht verlieren, haben wir Ihnen hier die Arten der Dacheindeckungsmöglichkeiten sowie die Vorteile und Nachteile der diversen Arten der Dacheindeckung aufgestellt. 

Ziegel

Wünschen Sie für die Art der Dacheindeckung eine weite Bandbreite an Farben und Formen, dann ist die Ziegel-Art für Ihre Dacheindeckung die richtige. Zudem bringen Ziegel aber auch den Vorteil, dass dieses Naturprodukt der Dacheindeckung sehr witterungsbeständig und langlebig ist. Eine Variante der Dacheindeckung mit Ziegel sind die gepressten Falzziegel, welche ein einfaches Verlegen aufweisen, da diese Dacheindeckungsart ineinander greift.

Reet

Diese Dacheindeckung bringt einen hohen Wartungsaufwand mit sich und ist für Immobilien, welche eine Feuerstätte haben, nicht sehr geeignet, da die Dacheindeckungsart des Reetdaches schnell Feuer fängt. Dadurch benötigen Sie für die Verwendung dieser Art der Dacheindeckung besondere Bau und Brandschutzbestimmungen. Reetdächer bringen allerdings den Vorteil, dass diese Dacheindeckungsart besonders atmungsaktiv ist und auch die Feuchtigkeit Ihrer Immobilie gut regulieren kann. Zudem weist diese Dacheindeckungsart eine gute Dämmung und Witterungsbeständigkeit auf.

Kupfer, Zink und Aluminium

Die Dacheindeckungsart mittels Metallen weist sich durch ihre Langlebigkeit und einfache Pflege aus. Zudem können Sie Kupfer, Zink und Aluminium als Dacheindeckung für jede erdenkliche Dachform verwenden. Allerdings verzichten viele auf die Vorteile dieser Dacheindeckungsart, da Kupfer, Zink und Aluminium in ihrer Optik zu wünschen übrig lassen. 

Faserzementplatten

Im Gegensatz zu einem Reetdach ist Faserzement als Art der Dacheindeckung besonders feuerfest und weist ebenfalls eine Langlebigkeit auf. Auch bei Faserzement können Sie zwischen diversen Farben und Oberflächen für die Dacheindeckungsart wählen. Faserzement verleiht Ihrer Dacheindeckung einen besonders modernen Stil mit einer ansprechenden Optik.

Bitumen

Auch Bitumen ist ein Naturprodukt, welches für die Dacheindeckung verwendet werden kann. Die Vorteile dieser Dacheindeckungsart sind, dass Bitumen besonders flexibel einzusetzen ist und eine einfache Verarbeitung aufweist. Ein Nachteil ist allerdings, dass diese Art der Dacheindeckung wie auch das Reetdach sehr aufwendig in ihrer Wartung ist.

Beton

Beton als Dacheindeckung bringt den Vorteil, dass es besonders günstig ist, aber dennoch fest auf dem Dach aufliegt. Zudem zeichnet sich Beton durch seine Frostbeständigkeit aus und ist eine besonders leicht zu verlegende Dacheindeckungsart.

Schiefer

Schiefer ist ein Naturstein und ebenfalls eine Art der Dacheindeckung, welche eine besonders lange Lebensdauer aufweist. Benötigen Sie eine Dacheindeckung, welche sehr witterungsbeständig ist und auch starke Stürme aushält, dann ist diese Art der Dacheindeckung eine Überlegung wert. 

Kunstschiefer

Da Schiefer sehr teuer ist, können Sie die Vorteile von Schiefer auch mit der Dacheindeckungsart mit Kunstschiefer erzielen, allerdings zu einem deutlich günstigeren Preis.  

Vergleich Dacheindeckung Kosten

Nachdem wir Ihnen schon die diversen Dachdeckungsarten sowie deren Vor- und Nachteile aufgezeigt haben, müssen wir Ihnen nun die Kostenunterschiede der einzelnen Arten der Dacheindeckung darlegen.

Material

Kosten pro Quadratmeter

Ziegel

32 - 62€

Reet

125€

Kupfer, Zink und Aluminium

110€

Faserzementplatten

37 - 62€

Bitumen

27€

Beton

22€

Schiefer

110€

Kunstschiefer

62€

Einflussfaktoren der Dacheindeckung Kosten

Wir haben Ihnen zwar die jeweiligen Kosten für die Dacheindeckung sowie die Unterschiede je nach Dacheindeckungsart oben aufgelistet, dennoch gibt es Faktoren, welche die Kosten der Dacheindeckung beeinflussen. Die Formteile des Daches, sprich First, Ortgang oder Grat spielen eine bedeutende Rolle bei den Kosten der Dacheindeckung. Aber auch der Kamin oder andere Durchbrüche, welche Aussparungen in der Dacheindeckung benötigen, können die Kosten der Dacheindeckung enorm in die Höhe treiben. Hinzu kommen auch Faktoren wie Schneefanggitter, Regenrohre oder Sturmklammern, welche ebenfalls die Kosten der Dacheindeckung ansteigen lassen können.

Welche Dacheindeckung ist die richtige für mich?

 Da es diverse Dacheindeckungsarten gibt, welche mit unterschiedlichen Kosten auf Sie zukommen, so ist natürlich zuallererst Ihr Budget für die neue Dacheindeckung ein entscheidender Punkt. Die einzelnen Dacheindeckungsarten sind meist für fast alle Dachformen geeignet. Dadurch hängt die Art der Dacheindeckung neben den Kosten für die Dacheindeckung von Ihren eigenen Vorlieben ab. Zudem kommt noch der Wartungsaspekt für die gewählte Dacheindeckung. Haben Sie viel Zeit und macht es Ihnen Spaß Ihre Dacheindeckung zu warten, dann können Sie natürlich auch eine Dacheindeckungsart mit hohem Wartungsaufwand auswählen. Zusammengefasst, sind also Ihre Präferenz, die gewünschte Optik, die Kosten sowie die aufzubringenden Wartungsarbeiten die Aspekte, welche die Dacheindeckungsart, welche am besten für Sie geeignet ist, beeinflussen. 

Förderungsmöglichkeiten für die Dacheindeckung

Da das Dach und dessen Dacheindeckung eine wichtige Rolle bei der Energieeffizienz Ihres Hauses spielen, können Sie für die Dachsanierung mit einer verbesserten Dacheindeckung sowie einer optimierten Energiebilanz durchaus Förderungsmittel beantragen. Durch die BAFA können Sie im Rahmen von energetischen Einzelmaßnahmen Ihrer Dacheindeckung ein Fördermittel von 15 Prozent der förderungsfähigen Kosten erhalten. Dies macht einen Unterschied von maximal 9.000 Euro Ihrer Gesamtkosten der Dacheindeckung. Im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplanes, dem ISFP, durch den Energieberater können Sie sogar eine Förderung von 20 Prozent und demnach maximal 12.000 Euro der Dacheindeckungskosten erhalten. Steigern Sie die Energieeffizienz Ihrer Immobilie im Rahmen einer Komplettsanierung, dann können Sie Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragen und ein Darlehen mit einem Maximum von 150.000 Euro erhalten. Der Fördersatz für die Komplettsanierung inklusive neuer Dacheindeckung beträgt bis zu 45 Prozent. Beachten Sie, dass Sie die Anträge für die Förderprogramme der Dacheindeckung beziehungsweise Dachsanierung vor Beginn der Sanierungsarbeiten beantragen müssen, da eine nachträgliche Förderung kaum noch möglich ist und schon gar nicht ohne Energieberater.

Die 2 Minuten Anfrage

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Check Icon

Zahlung nach Montage

Check Icon

15 % BAFA Förderung

Check Icon

Zertifizierte Montage

4,88 /5

ProvenExpert Logo
ProvenExpert Logo

Unsere Kunden haben wir bereits von uns überzeugen können. Lesen Sie selbst, was diese über uns zu sagen haben oder lassen Sie sich einfach von unserer Kompetenz und Arbeitsweise beeindrucken.

Icon Rakete
Lichtwunder hat 4,89 von 5 Sternen 248 Bewertungen auf ProvenExpert.com