Dachausbau

Alle Artikel
https://images.prismic.io/lich-webpage/05c0ca64-5d78-4db6-a85c-d71e54550ca8_Dachboden+da%CC%88mmen+-+Altbau.jpg?auto=compress,format&rect=0,170,2048,1024&w=1800&h=900

Dachboden dämmen – Altbau

Viele Menschen bevorzugen Altbauten aufgrund Ihres einzigartigen Charmes, wobei es gerade im Altbau wichtig ist, den Dachboden zu dämmen. Damit Ihre Wohnqualität auch im Altbau erhalten bleibt und nicht durch die schlechte Dämmung im Altbau beeinträchtigt wird, wird es empfohlen den Dachboden im Altbau zu dämmen.

Warum den Dachboden dämmen – Altbau?

Den Dachboden zu dämmen ist besonders im Altbau wichtig, da die Wärmedämmung ein essenzieller Faktor für die Energiebilanz des Hauses ist. Damit auch Ihr Altbau den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht, wird empfohlen, den Dachboden im Altbau zu dämmen. Durch die Dachbodendämmung im Altbau erreichen Sie somit nicht nur eine verbesserte Energiebilanz, sondern können auch einiges an Heizkosten einsparen. Durch das Dämmen des Dachbodens im Altbau wird somit die nach oben steigende Wärme von dem gedämmten Dachboden im Altbau aufgefangen und in Ihrem Wohnraum gehalten. Ohne eine Dachbodendämmung im Altbau würde die Wärme nach draußen entweichen. Dadurch bringt eine Dachbodendämmung im Altbau den Vorteil, dass die Wärme abgefangen wird, wodurch es in Ihrem Wohnraum wärmer ist und Sie sich dadurch natürlich auch wohler fühlen. Den Dachboden dämmen im Altbau wirkt sich somit nicht nur auf Ihre Wohnqualität aus, sondern erspart Ihnen auch das viele Heizen, um die ansonsten entweichende Wärme zu kompensieren.

Voraussetzungen zum Dachboden Dämmen – Altbau

Bevor Sie damit beginnen, den Dachboden im Altbau zu dämmen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Altbau auch den Voraussetzungen für eine Dachbodendämmung entspricht. Aus diesem Grund müssen Sie vor dem Dämmen des Dachbodens im Altbau das Dach und alle Bestandteile gründlich kontrollieren. Überprüfen Sie, ob die Eindeckung sowie die Pfosten, Leisten, Latten und Streben sowie deren Verbindungen alle instand sind und auch statisch für das Dämmen des Dachbodens im Altbau geeignet sind. Zudem gilt zu beachten, dass beim Dachboden Dämmen im Altbau die neue Dachdämmung im Altbau auch den neuen Anforderungen an den U-Wert entsprechen muss. Mittels eines Infrarot-Wärmebildes des Dachbodens, können Sie herausfinden, wo sich Kältebrücken oder Wärmebrücken befinden oder entstehen können, welche bei der Dämmung des Dachbodens im Altbau eine bedeutende Rolle spielen. Damit Sie die Dachbodendämmung im Altbau auch erfolgreich abschließen können, müssen Sie sicherstellen, dass diese Wärme- beziehungsweise Kältebrücken beseitigt werden. Ebenfalls ist es wichtig, welches Material Sie für die Dachbodendämmung im Altbau auswählen. Denn die verwendeten Dämmstoffe beim Dachboden Dämmen im Altbau sollten schlussendlich maximal einen U-Wert von 2,4 Watt pro Kelvin Quadratmeter aufweisen.

Möglichkeiten zum Dachboden Dämmen – Altbau

Je nachdem aus welchem Grund Sie eine Dachbodendämmung im Altbau vornehmen wollen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Geht es Ihnen lediglich darum, dass beim Dachboden Dämmen im Altbau die Anforderungen der EnEV erfüllt werden, dann können Sie für die Dachbodendämmung im Altbau einfach nur das Dach sanieren. Wird allerdings nicht das Dach gedämmt, sondern lediglich eine Dachbodendämmung im Altbau vorgenommen, ist die Effizienz des Dämmens des Dachbodens im Altbau zwar sehr gut, dennoch ist der Dachboden dann nicht bewohnbar. Allerdings spart es Ihnen einiges an Kosten, den Dachboden im Altbau zu dämmen im Vergleich zu einer Dachdämmung. Je nach Aufbau Ihres Daches und des Dachbodens haben Sie für das Dämmen des Dachbodens im Altbau unterschiedliche Möglichkeiten. 

Zwischensparrendämmung

Die Dämmung Ihres Dachbodens im Altbau kann mittels einer Zwischensparrendämmung vollbracht werden, was bedeutet, dass das verwendete Dämmmaterial der Dachbodendämmung im Altbau zwischen den einzelnen Sparren angebracht wird. Hierbei müssen Sie genau darauf achten, dass bei dieser Variante zum Dachboden Dämmen im Altbau keine Ritzen zwischen den Sparren entstehen, da diese zu Wärmebrücken führen können.

Kombination aus Zwischensparren- und Untersparrendämmung

Das Problem der Bildung von Wärmebrücken beim Dachboden Dämmen im Altbau kann durch die Dachbodendämmung im Altbau mittels einer Kombination aus Zwischensparren- und Untersparrendämmung beseitigt werden. Neben der Dachbodendämmung zwischen den Sparren, installieren Sie bei der Kombinationslösung auch Dämmmaterial unter den Sparren, zum effektiven Dachboden Dämmen im Altbau. 

Aufsparrendämmung

Bei dieser Variante zum Dachboden Dämmen im Altbau installieren Sie das Dämmmaterial zwischen den Dachsparren sowie der Dacheindeckung. Jedoch ist die Aufsparrendämmung zum Dachboden dämmen im Altbau ziemlich kostspielig, da erstmals die Eindeckung sowie die Dachlattung komplett entfernt werden müssen. Wollen Sie zusätzlich zum Dachboden Dämmen im Altbau auch eine Neueindeckung durchführen lassen, dann ist diese Variante der Dachbodendämmung im Altbau empfehlenswert. 

Dämmung von unten

Um Ihren Dachboden im Altbau zu dämmen, können Sie auch eine Dämmung von unten vornehmen. Hierbei wird die Dachdämmung im Altbau durch eine abgehängte Decke vollbracht. Je nachdem wie dick das verwendete Dämmmaterial zur Dämmung des Dachbodens im Altbau ist, kann der Dachboden allerdings etwas niedriger werden. Wählen Sie hingegen ein dünneres Dämmmaterial zum Dachboden Dämmen im Altbau, dann ist die Dachbodendämmung im Altbau nicht so effektiv wie bei der Verwendung von dickeren Dämmmaterialien zur Dämmung des Dachbodens im Altbau. Beachten Sie auch, dass bei dieser Variante zum Dachboden Dämmen im Altbau eine Dampfsperre nötig ist.

Möglichkeiten zum Dachboden Dämmen – Altbau

Möglichkeiten zum Dachboden Dämmen – Altbau

Das gilt beim Dachboden Dämmen – Altbau zu beachten

Beim Dämmen des Dachbodens im Altbau sollten Sie beachten, dass die klassische Deckenkonstruktion im Altbau aus einer Holzbalkendecke besteht. Hierbei werden die Gefache, welche sich zwischen den Balken befinden mittels einer Schüttung aufgefüllt, wobei diese bei den obersten Geschossdecken des Öfteren fehlt und bei der Dachbodendämmung im Altbau aufgefüllt werden sollte. Diese Hohlräume können Sie im Rahmen des Dämmens des Dachbodens im Altbau anhand zweier Methoden beseitigen. Zum einen können Sie die Schüttung beim Dachboden Dämmen im Altbau bündig mit der Oberkante der Decken ergänzen, oder aber auch eine Einblasdämmung zum Dachboden Dämmen im Altbau verwenden, wodurch die Hohlräume ebenfalls aufgefüllt werden. Ohne das Auffüllen dieser Hohlräume beim Dämmen des Dachbodens im Altbau kann die Luft, welche in den Hohlräumen zirkuliert, die Dämmung des Dachbodens beeinflussen. Zudem müssen Sie wissen, dass wenn Ihr Dach im Altbau als Satteldach lose aufliegt und unter den Traufen einen offenen Dachboden bilden, Sie für die Dachbodendämmung Ihres Altbaus einen baulichen Verschluss benötigen.

Fördermöglichkeiten beim Dachboden dämmen – Altbau

Zum Dämmen des Dachbodens im Altbau können Sie ebenfalls Fördermittel beantragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW, bieten Ihnen einen Zuschuss für die Investition von 10 Prozent der gesamten Kosten für das Dämmen des Dachbodens im Altbau an. Allerdings können Sie maximal 5000 Euro für die Dachbodendämmung im Altbau in Anspruch nehmen. Allerdings müssen Sie hierfür auch den vorher angesprochenen U-Wert erfüllen, welche im Rahmen der Dachbodendämmung im Altbau für die Förderungsmittel der KfW sogar unter den Anforderungen der EnEV liegt. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, diese Anforderungen für das Förderungsmittel der KfW Ihrer Dachbodendämmung im Altbau zu erfüllen, können Sie sich noch über mögliche Förderungen bei Ihrem Bezirk erkundigen. 

Die 2 Minuten Anfrage

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Check Icon

Zahlung nach Montage

Check Icon

15 % BAFA Förderung

Check Icon

Zertifizierte Montage

4,88 /5

ProvenExpert Logo
ProvenExpert Logo

Unsere Kunden haben wir bereits von uns überzeugen können. Lesen Sie selbst, was diese über uns zu sagen haben oder lassen Sie sich einfach von unserer Kompetenz und Arbeitsweise beeindrucken.

Icon Rakete
Lichtwunder hat 4,89 von 5 Sternen 248 Bewertungen auf ProvenExpert.com