Probleme & Hilfe

Alle Artikel
https://images.prismic.io/lich-webpage/d8ae2e5f-8e6b-47b4-bd1b-a89178206ebd_Schmelzwasser.-+Dach+Versicherung.jpg?auto=compress,format&rect=0,192,1460,730&w=1800&h=900

Dach Versicherung bei Schmelzwasser

Ein Winter mit viel Schnee freut doch eigentlich jeden. Jedoch ist hier auch Vorsicht geboten, denn der Schnee kann durch seine Last oder aber auch durch das entstehende Schmelzwasser Schäden am Dach verursachen. Zahlt die Versicherung im Schadensfall?

Wie entsteht Schmelzwasser am Dach?

Der Entstehung von Schmelzwasser am Dach liegt meist eine verstopften Dachrinne zugrunde. Zum einen kann Schmelzwasser durch Schnee entstehen, welcher sich auf Ihrem Dach absetzt und dort durch steigende Temperaturen oder bei einem ausgebauten Dach, durch die Heizwärme, wieder abtaut. Da das Schmelzwasser dann von Ihrem Dach abfließt und in die Regenrinne hinein, kann dieses dort wieder gefrieren, da der Dachüberstand meist noch kalt ist. Dadurch verstopft Ihre Dachrinne durch das entstandene Eis, wodurch das verbleibende Schmelzwasser langsam überläuft und sich Eiszapfen bilden. Das Abließen wird also verhindert und das Schmelzwasser staut sich, wobei dieses sich dann durch die Falze des Deckmaterials des Daches in das Innere Ihres Hauses drücken kann.

Was tun bei Schmelzwasser am Dach? 

Blockiert Eis Ihre Dachrinne und dadurch auch den Abfluss des Schmelzwassers, dann kann dies schwere Schäden mit sich bringen. Aus diesem Grund ist ein gutes Entwässerungssystem notwendig, welches nicht nur bei viel Schnee und Schmelzwasser hilfreich ist, sondern auch bei Starkregen. 

Schmelzwasser am Dach vorbeugen

Zur Vorbeugung von Schmelzwasser am Dach stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Besonders in schneereichen Regionen lohnt sich eine Dachrinnenheizung, welche ideal und effektiv die Bildung von Eis in der Regenrinne vorbeugt. Dadurch kann dann auch das entstandene Schmelzwasser am Dach abfließen und es entstehen keine Folgeschäden. Gerade bei innenliegenden Rinnen ist eine Dachrinnenheizung besonders vorteilhaft, da hierbei auch gleichzeitig das Eindringen des Schmelzwassers vom Dach in Ihr Gebäude verhindert wird. Da die Dachrinnenheizung meist mit einem energiesparenden System entwickelt wird, heizt diese auch nur, wenn es nötig ist. 

 
Damit das Schmelzwasser am Dach erst gar nicht in das Gebäudeinnere eindringen kann, können Sie auch Ihre Dämmung sowie die Unterdachkonstruktion überprüfen und gegebenenfalls erneuern. Dadurch können Sie das Eindringen des Schmelzwassers am Dach verhindern und Folgeschäden vermeiden. Auch können Sie bereits im Herbst die Dachrinne und das Fallrohr reinigen und jeglichen Schmutz entfernen. Dies sorgt für ein optimales Abfließen des Schmelzwassers am Dach und verhindert die Bildung von Folgeschäden. Möchten Sie sich allerdings etwas Arbeit ersparen, können Sie Laubfanggitter in Ihrer Regenrinne anbringen. Durch diese Laubfanggitter bleibt Ihre Dachrinne von Laub und anderem großen Schmutz befreit, wobei Regen- und Schmelzwasser ohne Probleme abfließen können.

Was zahlt die Versicherung bei Schadensfall Schmelzwasser? 

Bei einem Schadensfall durch Schmelzwasser am Dach kann die Versicherung zahlen, muss aber nicht. Denn hier müssen Sie genau unter die Lupe nehmen, was in den Leistungen Ihrer Versicherung enthalten ist. Die Standard-Gebäudeversicherung zahlt im Normalfall alle Schäden, welche durch Sturm, Leitungswasser, Feuer oder Hagel entstanden sind. Ist das Schmelzwasser am Dach allerdings aufgrund unzureichender Dämmung des Hauses eingedrungen, dann haftet die Versicherung meist nicht, da der Schaden durch fehlende Überprüfung und Erneuerung der Dämmung des Daches entstanden ist. Hier müssen Sie als Eigentümer dann selbst für die Zahlungen der entstandenen Schäden durch Schmelzwasser am Dach aufkommen, sofern dies nicht bei Vertragsabschluss in der Deckung mit aufgenommen wurde. Besitzen Sie eine Sturmversicherung, welche Schäden durch einen Sturm mit einer Geschwindigkeit von mindestens 60 Kilometern pro Stunde übernimmt, dann kann die Versicherung in diesem Fall die Kosten der Schäden übernehmen, auch bei Schmelzwasser am Dach. Allerdings gilt hier die Voraussetzung, dass auch feste Baubestandteile wie Dachziegel oder auch verschlossene Dachfenster oder Türen ebenfalls beschädigt wurden. Nur dann kann nämlich sichergestellt werden, dass die entstandenen Schäden durch Schmelzwasser am Dach auch durch den Sturm und nicht durch die unzureichende Dämmung oder fehlende Reinigung der Fallrohre oder Dachrinne verursacht wurden.

Die 2 Minuten Anfrage

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Welche Eindeckung hat dein Dach?

Check Icon

Zahlung nach Montage

Check Icon

15 % BAFA Förderung

Check Icon

Zertifizierte Montage

4,88 /5

ProvenExpert Logo
ProvenExpert Logo

Unsere Kunden haben wir bereits von uns überzeugen können. Lesen Sie selbst, was diese über uns zu sagen haben oder lassen Sie sich einfach von unserer Kompetenz und Arbeitsweise beeindrucken.

Icon Rakete
Lichtwunder hat 4,90 von 5 Sternen 259 Bewertungen auf ProvenExpert.com